Gemeinsam gegen Lichtverschmutzung: SkyHeia unterstützt die Earth Night

Das Bild zeigt einen üppigen Sternenhimmel über dem Rursee in der Eifel. Von einigen Ortschaft geht eine leichte Lichtverschmutzung aus. Die Sterne sind dennoch sehr gut zu sehen.
Selbst kleinere Ortschaften erzeugen kleine Lichtkuppeln. Hier über dem Rursee kann man trotzdem noch genug Sterne genießen – die Lichtverschmutzung hält sich in Grenzen. © Kevin Kistermann

Leider wird der Blick in den Sternenhimmel oft durch den massiven Einsatz von Kunstlicht getrübt. Gerade Städte erzeugen eine derart helle Lichtkuppel, dass nur noch die hellsten der Sterne am Himmel zu sehen sind. Die beeindruckende Weite des Firmaments und die vielen kleinen Lichtpunkte der Milchstraße werden nur sichtbar, wenn man sich weit genug von der “Lichtverschmutzung” entfernt.

 

Lichtverschmutzung belastet die Natur

Die Initiative Paten der Nacht möchte auf dieses Problem aufmerksam machen. Denn das nächtliche Kunstlicht trübt nicht nur den Blick in den kristallklaren Nachthimmel. Es irritiert auch Pflanzen und lenkt Vögel auf ihren Zugrouten fehl. Es kostet zudem Milliarden von Insekten das Leben, die der Natur wiederum als wichtige Akteure in der Bestäubung und Fortpflanzung fehlen und anderen Tieren als Nahrungsquelle abhanden kommen. Unser üppiger Lichteinsatz kann ganze Ökosysteme aus dem Takt bringen. Zudem kostet die unnötige Beleuchtung viel Strom und erzeugt damit CO2, welches der Hauptfaktor in der Erderwärmung ist.

Einmal jährlich möchten die Paten der Nacht deutlich machen, dass unser Leben auch ohne diese Überbelichtung funktioniert. Deswegen findet am 7. September 2021 die Earth Night statt. Kommunen, Unternehmen, alle Menschen, die mitmachen möchten, sind dazu aufgerufen, das Licht ab 22 Uhr zu reduzieren: Außenbeleuchtung ausschalten, Jalousien schließen, Anstrahlungen und Straßenbeleuchtungen abschalten, Lichtquellen mit mehr Gelbanteil verwenden sind einige der empfohlenen Maßnahmen.

 

Einmal im Jahr mit gutem Beispiel voran

Ziel der Earth Night sei es nicht, die Welt ins Dunkel zu stürzen, sondern der bewusste Umgang mit künstlichen Lichtquellen. Die Initiatoren der Earth Night möchten Fragen aufwerfen: Warum müssen Kirchen oder Schaufenster auch nachts hell beleuchtet sein? Warum strahlen Straßenlaternen so gleißend hell, wo auch ein sanfteres völlig ausreichend wäre? Denn aus ihrer Sicht tut die Politik bisher viel zu wenig, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Licht zu erreichen.

Wir von SkyHeia unterstützen die Earth Night, denn sie leistet einen essentiellen Beitrag zum Thema Lichtverschmutzung, indem sie auf die Folgen für Mensch, Umwelt und Natur aufmerksam macht. Damit beschützt die Earth Night auch die innere Motivation, die uns erst dazu gebracht hat, ein Bett zum Draußen Schlafen zu entwickeln: der Blick in den mit Sternen übersäten Himmel.

(Danke für das grandiose Foto an Kevin Kistermann.)

Weitere Informationen:

Earth Night

Paten der Nacht

Über den Autor

Teile diesen Artikel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Newsletter für Ausgeschlafene

Wir haben ständig neue Geschichten und Infos rund ums Draußen Schlafen für Dich. Wir senden Dir keine Emails mit Belanglosigkeiten, versprochen. Unter allen neuen Abonnenten verlosen wir bis zum 30. November 2021 10 LED-Solarlampen “Ziva” von Lindby.

Indem du auf „Abonnieren“ klickst, stimmst Du unserer Datenschutzrichtlinie zu. Ich stelle meine Kontaktdaten zur Verfügung, damit SkyHeia mich über Produkte und Neuigkeiten informieren kann. Ich weiß, dass ich SkyHeia jederzeit darum bitten kann, die Kommunikation mit mir einzustellen. Der Rechtsweg für das Gewinnspiel ist ausgeschlossen.

Hier kannst Du die SkyHeia zum Einführungspreis von 1.785 Euro inkl. der gesetzlich gültigen Mwst. kaufen. Im Preis enthalten ist das Bett inklusive Lattenrost, verpackt in zwei Transporttaschen. Eine Matratze ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Wenn Du Fragen hast, schreib uns und wenn Du willst, rufen wir Dich auch gerne zurück. Antworten auf viele Fragen findest Du übrigens in unseren FAQ.

*Pflichtfeld

Vielen Dank!

Deine Anfrage ist bei uns eingegangen und wird von uns bearbeitet. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

Wenn Du nichts bei SkyHeia verpassen möchtest, melde Dich gerne für unseren Newsletter an. Du findest die Anmeldung auf unserer Homepage.